Optimierung für Baidu: Darauf sollten Sie achten

Gesammeltes Wissen der Suchmaschinenoptimierung

Optimierung für Baidu: Darauf sollten Sie achten

September 26, 2020 SEO Sammlung 0
Baidu Optimierung

Bei Google handelt es sich nicht immer um die beliebteste Suchmaschine der Welt. Denn wenn ihr Web-Content für den ostasiatischen Markt bestimmt ist, dann sollte die Optimierung für Baidu dazugehören.

Zwar ist Google noch immer die am häufigsten verwendete Suchmaschine der Welt, doch Baidu ist quasi das Google in China. Baidu hat allerdings nur einen kleinen Anteil am globalen Suchmaschinenmarkt, geschätzt wird der Anteil auf weniger als 2 Prozent. Hingegen werden 99 Prozent der Einnahmen von Baidu in China erzielt, die große Bevölkerungsanzahl trägt zu diesem erheblichen Webseiten-Traffic bei. Sollte ihr Unternehmen auch auf den chinesischen Markt abzielen, so ist es wichtig zu wissen, wie die eigene Webseite am besten für Baidu optimiert werden kann.

Wo liegen die Unterschiede zwischen Baidu und Google

Es gibt natürlich wie bei Suchmaschinen üblich, erhebliche Ähnlichkeiten bei Baidu und Google. Trotz allem gibt es allerdings auch sehr deutliche Unterschiede und diese wirken sich auf die SEO-Strategie aus. Google ist in erster Linie global ausgerichtet, Baidu hingegen konzentriert sich hauptsächlich auf den chinesischen Markt und muss sich deshalb auch an alle Zensuren und lokale Vorschriften halten. Das wiederum wirkt sich auf die SEO bei Baidu aus, deshalb werden bei dieser Suchmaschine in China gehostete Seiten bevorzugt. Des Weiteren wird von Baidu auch eine sogenannte „ICP-Lizenz“ verlangt, ist diese nicht vorhanden, so wird die Webseite von Baidu nicht sehr hoch eingestuft. Um diese Lizenz zu erhalten, muss für die Überprüfung eine chinesische Adresse sowie Telefonnummer angegeben werden.

Wie die Optimierung ihrer Webseite für Baidu am besten gelingt

Webseiten die einen höheren Wortumfang pro Seite aufweisen, bekommen bei Baidu automatisch ein höheres Ranking. Der eingesetzte „Baidu-Crawler“ wird bei einem Text mit weniger als 300 Wörtern, ihr Thema wahrscheinlich nicht identifizieren. Andererseits kann es auch passieren, dass er sich nicht durch alle 2000 oder mehr Wörter einer Webseite crawlt. Zwischen 300 und 1000 Wörter pro Seite sind deshalb optimal, die wichtigsten Inhalte sollten sich in den ersten Absätzen der Seite befinden.

Am besten sollte zudem vereinfachtes Chinesisch für auf Baidu gelistete Webseiten verwendet werden. Vereinfachtes Chinesisch führt ebenfalls dazu, dass die Webseite höher eingestuft wird. Hingegen werden Webseiten in anderen Dialekten oder in traditionellem Chinesisch nicht so hoch eingestuft. Wichtig: Englische Keywords werden bei der Suche überhaupt nicht berücksichtigt, am besten weglassen!

Anzeigen werden bei Baidu bevorzugt, aus diesem Grund ist die erste Seite der Suchergebnisse mit gesponserten Inhalten gefüllt. Die Nutzer von Baidu überspringen allerdings oft die erste Seite der Suchergebnisse.

Keywords sorgfältig auswählen, das spielt eine wichtige Rolle bei Baidu, am besten Long-Tail-Keywords verwenden. Die Keywords gleich oben auf der Webseite platzieren!

Weitere interessante Themen: Mediahaus Verlag GmbH – Anwälte auf Mandantenfang